2. Ordensabteilung
[ OA II ]

Die II. Ordensabteilung initiiert in die Mysterien der Sonne. Sie bedient sich in ihrem Symbolismus aus den Zeichen des Zeitalters des Erschlagenen Gottes, des Rittertums und der ägyptischen Freimaurerei. Die II. Ordensabteilung steht unter dem Symbol der am Taukreuz geopferten geflügelten Schlange zwischen den drei dunkelroten Rosen unter dem strahlenden Auge der Weisheit.
Endziel dieser Ordensabteilung ist die Adeptschaft, d.h. die Kenntnis und Konversation des Initiierten Meisters mit seinem höheren Selbst. Dies ist der Initiationszyklus des „Geist-Menschen“.


V° Geheime/r Meister/in

Die Formel des Geheimen Meisters ist Orientation. Im Äußeren ist der Geheime Meister bereits ein Aspirant zur zweiten Ordensabteilung.
Der Geheime Meister verbleibt fü eine unbestimmte Zeit in diesem Grad. In dieser Zeit muss er seinen Entwicklungsstand verdeutlichen. Insofern sich sein Fundament als gefestigt erweist, wird er von der Ritterschaft/Damenschaft eingeladen.


VI° Ritter des Großen Werkes/ Dame der Isis

Im VI - Erkenntnisgrad werden Hinweise auf die Art des Mysteriums gegeben und Instruktionen zum Verständnis. Die Initiation ist die Weihe an das “Große Werk”. Alle Mitglieder des VI° verpflichten sich in diesem Grad eine bestimmte individuelle Aufgabe zu erfüllen. Erst wenn diese Aufgabe erfüllt wurde, werden sie in den nächsten Grad geladen.
Darum ist die Formel des VI° die Perfektion.

 

VII° Prinz von Memphis / Prinzessin von Mizraim

Die Initianten erfahren tiefere Instruktionen über die Mysterien. Die Art der Initiation ist die Hingabe an das Große Werk. Die Meisterschaft in der Grad-Aufgabe ist unerläßlich für den weiteren Fortschritt. Die angestrebte Zeit für die Arbeit ist 7 Monate. Die Formel der Prinzen und Prinzessinnen ist Devotion im Zeichen von Rose und Kreuz.


Erhabener Samekh

Dies ist ein Zwischengrad, der dem Durchschreiten des Schleier von PAROKETH auf dem Lebensbaum entspricht.


VIII° Sonnen-Kreuz-König/ Königin der Morgenröte

Die Art der Initiation dieses Grades ist Krönung, mystische Hochzeit und Herrschaft. Die Initianten vollenden hier den zweiten Initiationszyklus. Die Mysterien werden hier vollständig offenbart.
Die Formel ist die der Illumination. Jedem Eingeweihten des VIII° wird es freigestellt, den Orden zu verlassen. Die Arbeit in der II. Ordensabteilung soll nicht länger als 3 Jahre dauern.



Konzil von Jerusalem

Die Einführung in das Konzil ist ebenfalls mit einem Initiationsritus verbunden. Dies ist die erste Initiation in die Ordensleitung, denn dem (Provinzial-)Konzil obliegt die Leitung aller Körperschaften der I. und II. Ordensabteilung innerhalb eines Landes.



 

1. 2. 3. Ordensabteilung