Aufgenommen werden in den Orden können diejenigen, die

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben
  • mit einem Mitglied des Ordens über einen ausreichenden Zeitraum regelmäßig in Kontakt standen
  • das Ordenskonzept und die Ordensschriften als Grundlage für Ihre Arbeit akzeptieren können
  • nach einem persönlichen Gespräch mit einem Initiator die Aufnahme wünschen und die Zustimmung dazu besitzen
  • sowie den Antrag auf Mitgliedschaft unterschrieben haben.

    Für eine erfolgreiche Ordensarbeit sollte es ermöglicht werden können, dass man an möglichst vielen Ordenstreffen teilnehmen kann.

    Es sollte jedem Interessenten und jeder Interessentin vor der Aufnahme klar sein, dass ein initiatorisch arbeitender Orden

  • keine professionelle psychiatrische Hilfe darstellt oder ersetzen kann
  • eine "Hilfe zur Selbsthilfe" bietet
  • keine Religion und keine Sekte ist.