Was ist der R.A.U.R.?
(Zusammengestellt aus der Fundamentalen Constitution des Ordens)


Der Reformierte Alte und Universelle Ritus ist eine Gesellschaft zum Nutzen und zur Fortentwicklung des Menschen und seiner ererbten und erlernten Fähigkeiten und Künste.

Die Aufgaben ihrer Gremien sind:

  • Vertiefung und geistiges Durchdringen esoterischen Gedankengutes in besonderen rituellen Graden.
  • Auswertung gewonnener Einsichten aus Leben, Wissenschaft und Kunst für Gegenwart und Zukunft zum Nutzen der Menschheit.
  • Umsetzung der Erfahrungen und Kenntnisse in die Tat zur Mitgestaltung der Gesellschaft, zum Nutzen des Individuums und zur Erhaltung von Umwelt und Schöpfung.
  • Förderung des gegenseitigen Verstehens und des friedlichen Miteinanders aller Menschen in allen Lebensbereichen, und des Schutzes und der Erhaltung der Menschen- und Bürgerrechte, wie sie vom Konsens aller zivilisierten Nationen anerkannt werden.
Der Reformierte Alte und Universelle Ritus zielt darauf, Körperschaft von Mitgliedern zu begründen, und ihre Ziele und Zwecke können kurz wie folgt beschrieben werden:

  • Die erkenntnis-theoretische Ausbildung des Individuums
  • Die Universelle Geschwisterschaft der Menschheit
  • Die Verbreitung der Prinzipien der Geheimwissenschaften und der alten Weisheits-Religionen unter den Menschen
  • Die Errichtung externer Zentren im Westen für die Wiederbelebung der Alten Riten der Einweihung
  • Und zuletzt, die Bildung eines energetischen Kraftfeldes zur Kommunikation mit anderen Evolutionslinien.



Zur Geschichte des R.A.U.R.

Der R.A.U.R., Glied einer alten Kette von Gemeinschaften, die der Einweihung und Evolution der Menschheit in allen Zeitaltern dienten, konstituierte sich während der letzten Jahre an mehreren Orten und trat 1995 in ähnlicher Form erstmals öffentlich in Erscheinung.

Diese zweite und erweiterte Manifestation wird nach dem Niedergang der ersten auf Geheiß des Ordensmeisters XII° Frater MIZRAEL und das Sanktuarium und seit März 2005 durch Ordensmeisterin Soror Razial XII° weiter erhalten und gefördert.

Der R.A.U.R. ist eine absolut souveräne d.h. selbstständige Gründung und steht unter keiner anderen Leitung oder Verpflichtung als sich selbst. Nur die Schwestern und Brüder innerhalb den Banden des Ordens entscheiden und formen ihn. Er stellt keine Religion im eigentlichen Sinne dar und will auch keine Kirche nachbilden.

Der R.A.U.R. ist ein esoterischer Orden, d.h. im Gegensatz z.B. zur klassischen Freimaurerei erkennt er die Existenz der geistigen und seelischen Welten an.

Der R.A.U.R. ist ein initiierender Orden, der seine Mitglieder Schritt für Schritt in die Mysterien eben dieser geistigen und seelischen Welten einweiht, auf der Grundlage der Symbole und Sagen des Westlichen Weges. Im Gegensatz zu anderen Gemeinschaften erkennt der R.A.U.R. die Individualität einer jeden Person an. Für uns ist jede Schwester oder jeder Bruder unseres Ordens ein Sprachrohr unserer Lehre: Jeder von ihnen hat etwas Wichtiges oder Interessantes zu erzählen, egal welchen Grad oder welche Würde sie innerhalb des Ordens innehaben.